Musikalische Breitenbildung in Kindergarten und Schule

                                                           Klick

In jedem Kind steckt ein Musiker!

Niedersächsisches Musikalisierungsprogramm „Wir machen die Musik!“

 

Wir machen die Musik! wurde gemeinsam vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur und vom Landesverband niedersächsischer Musikschulen konzipiert.

Mit seiner bundesweit einzigartigen Konzeption und Struktur ermöglicht das Programm vielen Kindern im Alter bis zu 10 Jahren unabhängig von ihrer sozialen, ethnischen und regionalen Herkunft Erfahrungen im gemeinsamen Singen, Tanzen und Musizieren und eröffnet ihnen so bessere Entwicklungs- und Bildungschancen.

 

Die Kinder erhalten in Kitas und Grundschulen ein elementares musikalisches Angebot der örtlichen Musikschule. Gemeinsames Singen und elementares Musizieren bildet immer den Kern dieser Angebote. Bei der Ausgestaltung des Angebots haben die Kooperationspartner viel Gestaltungsspielraum. Auf der Grundlage qualitativer Leitlinien für die Kooperationsbereiche Kita und Schule kann es den spezifischen

Wünschen, Bedürfnissen und Rahmenbedingungen vor Ort angepasst werden.

 

Immer mehr niedersächsische Kommunen erkennen den Mehrwert musikalischer Bildung und nutzen die vielfältigen Chancen, die das Bildungsprogramm Wir machen die Musik! bietet. Gemeinsam mit dem Land machen sie sich im Interesse vieler Kitas und Schulen stark für die musikalische Bildung und setzen dabei auf ein tragfähiges, anschlussfähiges und zukunftsweisendes Modell.

 

Im niedersächsischen Musikalisierungsprogramm kooperieren aktuell über 70 Musikschulen mit über 900 Kitas und Grundschulen. Unabhängig von ihrer sozialen Herkunft haben so rund 30.000 Kinder die Möglichkeit, unter qualifizierter Anleitung zu singen, zu spielen und zu tanzen.

Kinder sollen sowohl selbständig als auch unter Anleitung die Musik für sich entdecken. In einem Alter, das weitestgehend durch Spielfreude, Unbefangenheit beim Singen und Bewegen sowie Offenheit gegenüber verschiedensten musikalischen Stilen charakterisiert ist, können musikalische Erfahrungen phantasievoll und experimentell gemacht werden. Die Elementare Musikpädagogik kann hier auf ein großes didaktisches und methodisches Repertoire zurückgreifen.

 

Ziele des Programms

Wissenschaftliche Studien belegen die positiven Auswirkungen des Umgangs mit Musik. Das gemeinsame Musizieren von Kleinkindern, Kindern oder Jugendlichen verbessert den Spracherwerb, das Lern- und Sozialverhalten und wirkt sich somit positiv auf die Persönlichkeitsentwicklung aus.

„Musik ist ein wichtiger Bestandteil der Bildung. Wir werden deshalb mit den Landkreisen und den Kommunen dafür Sorge tragen, dass alle Kinder in Niedersachsen Zugang zu musikalischer Bildung erhalten. Die Zusammenarbeit von Musikschulen mit Kindergärten und Schulen fördern wir, um möglichst früh alle Kinder in Niedersachsen zu erreichen.“